99

Fährtenarbeit

Zunächst legt man selbst eine „Fährte“, und zwar als Gerade und am Ende legt man „Leckerchen“ oder ein dem Hund gehörendes Spielzeug ab. Auf jeden Fall muss das Ziel mit einem Erfolgserlebnis für den Hund verbunden sein.
Beim Legen darf er übrigens zuschauen, damit stimuliert man ihn (da man die Fährte selbst legt, lässt man ihn zurück – er verfolgt wachsam sein „Herrchen“). Im Verlauf des Trainings legt man dann Wellenlinien, rechte oder auch spitze Winkel und mehrere Gegenstände auf eine Fährte, die der Hund auffinden soll und schafft er es, wird er gebührend gelobt. Hier gibt es dann später „richtige Profis“, die noch nach drei Stunden und unabhängig von der Witterung fast 2 km lange Fährten verfolgen und alle ausgelegten winzigen Gegenständen finden.


IFH 1

Vorraussetzung für diese Disziplin ist die BH/VT sowie ein Mindestalter von 18 Monaten des Hundes.

In der iFH 1 muss der Hund auf einer mindestens 1200 Schritt langen mit 6 rechten Winkeln und mindestens 3 Stunden alten Fremdfährte sein können beweisen.

Auf dieser Fährte muss er 4 Fährtengegenstände (z.B. Leder, Holz, Textilien) aufspüren. Die Gegenstände dürfen maximal eine Länge 10 cm, eine Breite von 2 – 3 cm und eine Dicke von 0,5 – 1cm aufweisen.

Die Fährte wird auf Wechselgelände (Acker, Saat, Gras) gelegt und besteht aus sechs rechten Winkeln. Diese Fährte wird zweimal von einer frischen Fremdfährte (Verleitung) geschnitten. Diese wird 30min nach dem Legen der Hauptfährte gelegt.


IFH 2

Vorraussetzung für diese Disziplin ist die BH/VT sowie ein Mindestalter von 20 Monaten des Hundes. Sowie muss die iFH 1 bestanden sein.

In der iFH 2 muss der Hund auf einer mindestens 1800 Schritt langen und mindestens 3 Stunden alten Fremdfährte sein können beweisen. Sowie sieben Winkel, davon mindestens 2 spitze Winkel und einen Bogen aufweisen.

Auf dieser Fährte muss er 7 Fährtengegenstände (z.B. Leder, Holz, Textilien) aufspüren. Die Gegenstände dürfen maximal eine Länge 10 cm, eine Breite von 2 – 3 cm und eine Dicke von 0,5 – 1cm aufweisen.

Die Fährte wird auf Wechselgelände (Acker, Saat, Gras) gelegt und besteht aus sechs rechten Winkeln. Diese Fährte wird zweimal von einer frischen Fremdfährte (Verleitung) geschnitten. Diese wird 30min vor dem Absuchen gelegt.

Beispiel eine IFH 2 Fährte